19 Dinge, die euch davon abhalten, reich zu werden

Aktuelle
woman drinking coffee morning thinking pensive thoughtful

Vor 80 Jahren setzte sich der amerikanische Journalist Napoleon Hill ein ambitioniertes Ziel: Er wollte den Schlüssel zum Reichtum finden.

Über 20 Jahre lang verfolgte er 500 Self-made-Millionäre. Seine Beobachtungen verwandelte er in einen zeitlosen Klassiker: „Denke nach und werde reich“.

Neben dem Geheimnis, wie man Reichtum aufbaut, fasste er 30 „Hauptgründe des Scheiterns“ zusammen, die uns seiner Ansicht nach davon abhalten, reich zu werden.

Wir haben 19 davon aufgelistet, die auch nach 80 Jahren nichts an Bedeutung verloren haben:

DAS KÖNNTE EUCH AUCH INTERESSIEREN:

Der Babylon-Effekt: Wie ihr systematisch reich werdet

Macht Schluss mit diesen schlechten Angewohnheiten, die euch täglich bares Geld kosten

Warum reiche Menschen anders denken — und wie genau

Die „Gründe des Scheiterns“

Vor 80 Jahren setzte sich der amerikanische Journalist Napoleon Hill ein ambitioniertes Ziel: Er wollte den Schlüssel zum Reichtum finden.

Über 20 Jahre lang verfolgte er 500 Self-made-Millionäre. Seine Beobachtungen verwandelte er in einen zeitlosen Klassiker: „Denke nach und werde reich“.

Neben dem Geheimnis, wie man Reichtum aufbaut, fasste er 30 „Hauptgründe des Scheiterns“ zusammen, die uns seiner Ansicht nach davon abhalten, reich zu werden.

Wir haben 19 davon aufgelistet, die auch nach 80 Jahren nichts an Bedeutung verloren haben:

Keine konkreten Ziele haben

„Es gibt keine Hoffnung auf Erfolg für jene, die kein Ziel im Leben haben auf das sie hinarbeiten können“, schreibt Hill.

Einfach nur reich zu werden, ist kein Ziel. Man braucht eine konkrete Vorstellung und einen Plan, um seine Ziele zu erreichen. Stellt einen Finanzplan auf.

Kein Ehrgeiz

Ihr müsst wirklich reich werden wollen, meint Hill. „Wer nicht bereit ist, Opfer zu bringen, wird es nicht schaffen.“

Geld taucht nicht wie durch ein Wunder auf dem Konto auf. Ihr müsst mit Ausdauer und Geduld daran arbeiten. Ein guter Start ist, sein Geld zu investieren (je früher, desto besser). Der Zinseszinseffekt hilft besonders jungen Sparern beim Vermögensaufbau. Es kostet nicht viel Zeit oder Aufwand, aber es kostet Überwindung, seine Finanzen selbst in die Hand zu nehmen und zu handeln.

Den Rest der Story gibt es auf Business Insider Deutschland …read more

Source:: Business Insider.de

      

(Visited 3 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.