Airline-Mitarbeiter erzählen von ihren absurdesten Erlebnissen mit Passagieren

Aktuelle

Piloten und Flugbegleiter müssen sich jeden Tag mit den verrücktesten Verhaltensweisen einiger Passagieren auseinandersetzen.

Merkwürdige Verhaltensweisen im Flugzeug

Die größten Flughäfen der Welt werden jedes Jahr von 55 bis 100 Millionen Passagieren genutzt.

Wenn man auch nur mit einem Bruchteil dieser Reisenden jeden Tag beschäftigt ist, trifft man mit Sicherheit auf sehr bizarres Verhalten.

Wie ein Flugbegleiter gegenüber Business Insider erklärte, sieht man über den Wolken wirklich alles: „Sag niemals nie. Skurrilität wird sich immer selbst übertreffen, wenn man sie herausfordert“, so der Flugbegleiter.

Dennoch, es gibt einige Dinge, die selbst den erfahrensten Airline-Mitarbeiter verblüffen.

Hier sind ein paar der Ereignisse, die Piloten, Flugbegleiter, Flugsteig-Mitarbeiter, Flugticket-Verkäufer und andere Angestellten im Kundenserive des Flughafens auf die Probe gestellt haben:

Übersetzt von Stefanie Kemmne

Yoga in der Bordküche

Instagram Embed:
http://instagram.com/p/BXbkxCFF1GC/embed/
Width: 800px

„Yoga-Leute, die versuchen, unsere Bordküche als ihr persönliches Studio zu benutzen“, gehören zu den verrücktesten Dingen, die ein Flugbegleiter mit vier Jahren Erfahrung gesehen hat.

Merkwürdige Anfragen für Lautsprecher-Ansagen

Eine Flugbegleiterin mit drei Jahren Erfahrung sagte zu Business Insider, sie habe bereits viele merkwürdige Anfragen für eine Ankündigung über die Lautsprecher bekommen.

„Ein Herr war wütend und er fragte mich, ob ich eine Ansage über die Lautsprecher machen könne. Als ich ihn fragte, was ich denn sagen sollte, sagte er: ,Jemand in der Nähe hat Blähungen und ich möchte, dass sie aufhören‘“, sagte sie.

Ein weiterer Passagier bat sie, eine Ansage zu machen, damit der Passagier neben ihm seine Armlehne nicht mehr benutzt.

Den Rest der Story gibt es auf Business Insider Deutschland …read more

Source:: Business Insider.de

      

(Visited 4 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.