Die neue Tarnung der US-Armee macht Soldaten und Panzer so gut wie unsichtbar — obwohl sie im Sichtfeld des Feindes sind

Aktuelle
US Army sniper in Iraq

Die US-Armee macht offenbar Fortschritte, was die Verbesserung ihrer Tarnung angeht. Damit soll sichergestellt werden, dass US-Soldaten nicht gesehen werden, obwohl sie sich im Sichtfeld des potenziellen Feindes befinden.

Fibrotex, ein israelisches Unternehmen, das sich auf Tarnungsausrüstung spezialisert hat, hat ein Ultraleicht-Tarnnetz-System entwickelt, das es erschweren soll, die Position von Soldaten, Fahrzeugen, Panzern und Flugzeugen zu erkennen.

Das neue Tarnsystem werde „Soldaten, Fahrzeuge und Anlagen vor hochmodernen elektrooptischen Systemen und Radaranlagen verstecken“, teilte das Unternehmen Ende des vergangenen Jahres in einer Pressemitteilung mit, die Business Insider vorliegt.

Lest auch: Das US-Militär hat ein Auge auf einen neuen Hybrid-Fighter geworfen, der die F-35 überflüssig machen könnte

Fibrotex wurde damit beauftragt, die Tarnsysteme bereitzustellen, um Truppen vor Nachtsichtsystemen, Wärmebildern und Radargeräten zu schützen.

Das könnte euch auch interessieren:

US-Army forscht an einer ungewöhnlichen Technologie, die Kriege vollkommen verändern könnte

Satellitenbilder zeigen, dass Nordkorea heimlich, still und leise unterirdisch weiter aufrüstet

Die US-Luftwaffe plant eine massive Aufrüstung, um China und Russland in Schach zu halten

Soldaten, Fahrzeuge und andere Militärsysteme können laut dem Tarnungsprodukte-Hersteller im Schnee, in der Wüste und in stadt-und waldähnlichen Umgebungen einfach untertauchen.

Das neue Programm soll alte Tarnungsmethoden ersetzen. Denn diese überholte Tarnung schützt Soldaten zwar im sichtbaren Bereich, aber nicht vor fortschrittlicheren High-End-Sensoren. Ihre Tarnung ermögliche eine „anhaltendere infrarot-, thermische- und Gegenradar-Leistung“, erklärt Fibrotex.

Die US-Armee hat mit Fibrotex einen Zehnjahres-Vertrag geschlossen. Die Serienproduktion wird im kommenden Jahr in einer Produktionsstätte in McCreary County (US-Bundesstaat Kentucky) starten. Dort will das Unternehmen in den kommenden Jahren hunderte neue Jobs schaffen.

„Heute setzen Streitkräfte und Oppositionsgruppen mehr denn je Nachtsicht-Sensoren und thermische Geräte gegen unsere Truppen ein“, sagte Eyal Malleron, Geschäftsführer von Fibrotex USA, in einem Statement.

Die Feinde können nicht durch das Tarn-Netzgewebe durchschauen. Von innen kann man jedoch herausgucken

Die Technologie wurde an hochentwickelten Sensoren der Armee getestet.

Fibrotex stellte fest, dass das Netzgewebe umkehrbar ist. Das ermöglicht zwei völlig unterschiedliche Bedruckungen für verschiedene Umgebungen. Und während Außenstehende nicht durch das Netzgewebe hindurchsehen können, hat man von innen eine hervorragende Sicht auf die Umgebung. Das könnt ihr auf dem Bild oben sehen.

Hier seht ihr, wie das Tarnsystem aus der Luft aussieht:
Youtube Embed:
//www.youtube.com/embed/tJwbUQvx3v8
Width: 593px
Height: 333px

Die neue Tarnung für Truppen und Fahrzeuge wurde Berichten zufolge an den besten Sensoren der Armee getestet. Sie ging im Wettbewerb mit Konkurrenzprodukten als klarer Sieger hervor.

Durch die Mobile Camouflage Solution (MCS), also die mobile Tarnlösung, gebe es einen besseren Tarneffekt, weil sie eine Tarnung ermögliche, während sich der jeweilige Gegenstand oder die Person bewege, heißt es beim Unternehmen.

Auf Nachfrage von Business Insider, wie Fahrzeuge in Bewegung in unterschiedlichen Umgebungen verschmelzen, erklärte Fibrotex, dass „ihre Technologie spezielle Materialien, eine einzigartige Gewebestruktur und einen engagierten Herstellungsprozess miteinander verbindet.“

ULCANS beruhe auf „im Einsatz bewährte Technologien“ und wurde in den vergangenen zwei Jahrzehnten entworfen. Die Produkte des Unternehmens wurden extra an die Bedürfnisse des Verteidigungsministeriums angepasst.

„Wir haben mehr als 50 Jahre Erfahrung mit tausenden Arbeitsstunden im Feld und einem tiefgehenden Verständnis über konventionelle und asymmetrische Kriegsführung. Die US-Armee hat unsere besten …read more

Source:: Business Insider.de

      

(Visited 1 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.