Fotograf macht zufällig eine Aufnahme von einem gigantischen Naturereignis auf dem Jupiter

Aktuelle
Jupiter Einschlag

Dem Astrofotografen Ethan Chappel ist Außergewöhnliches gelungen: Als sein Astrograf den Planeten Jupiter in den Fokus nahm, stieß offenbar ein Himmelskörper mit dem größten Planeten unseres Sonnensystems zusammen und erzeugte einen hellen Blitz südlich des Aquätorialgürtels. Sollten Astronomen den Einschlag bestätigen können, wäre dies der siebte von der Erde sichtbare Zusammenstoß eines Himmelskörpers mit dem Jupiter seit dem Jahr 1994.

Jupiter agiert als Schutzschild für die Erde

Solche Zusammenstöße haben für Erdbewohner eine ganz besondere Bedeutung. Die massive Schwerkraft des Jupiters sorgt nämlich dafür, dass Kometenkerne oftmals von ihrem Weg in das innere Sonnensystem abgelenkt oder eingefangen werden und somit ein Zusammenprall mit unserem Planeten nicht zustande kommt. Somit agiert der Jupiter wie ein Schutzschild für die Erde.

Der von Chappel eingefangene Zusammenprall ereignete sich am siebten August. Auf Twitter kommentierte der begeisterte Amateur-Astronom: „Der heutige Tag hat sich für mich völlig unwirklich angefühlt.“ Zudem hoffe er darauf, dass der Zusammeprall durch weitere Aufnahmen bestätigt werden könne, so Chappel. Derweil sind Astronomen auf der Suche nach der Einschlagnarbe in den Wolkenbändern, die den Zusammenprall ebenfalls bestätigen könnten.

Shoemaker-Levy-9 Komet setzte Energie von 50 Millionen Hiroshima Bomben frei

Der bislang wohl berühmteste Kometeneinschlag auf dem Jupiter ereignete sich im Jahr 1994, als Fragmente des Shoemaker-Levy-9-Kometen auf dem Gasplaneten einschlugen. Die Energie, die bei diesem Zusammenprall entstand, entspricht etwa 6 Billionen Tonnen TNT, berichtete die Nachrichtenagentur Associated Press damals. Diese enorme Sprengkraft ist mit etwa 50 Millionen Hiroshima-Bomben zu vergleichen. Die Kollision war die erste, die von der Erde aus beobachten werden konnte. Die dunklen Flecken in der Atmosphäre des Jupiters, die durch die immense Wucht zurückblieben, waren noch Monate nach dem Zusammenprall sichtbar.

DAS KÖNNTE EUCH AUCH INTERESSIEREN:

Forscher könnten endlich das Rätsel gelöst haben, wo der Jupiter herkommt

Aufnahmen der Nasa zeigen erstaunliche Parallelen zwischen Vorgängen auf der Erde und auf dem Jupiter

Nasa-Sonde Juno hält spektakulären Vulkanausbruch auf dem Jupiter-Mond fest

Join the conversation about this story »

…read more

Source:: Business Insider.de

      

(Visited 1 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.