Seit 60 Jahren löst dieses Dreieck-Rätsel kaum jemand

Aktuelle
Missing_square_puzzle AB

Vielleicht habt ihr schon eine grobe Idee, was der Trick beim Fehlenden-Quadrat-Rätsel sein könnte. Schaut euch das Bild noch einmal genau an.

Achtet genau auf die Hypotenuse, das ist die längste Seite. Ihr werdet bemerken, dass Dreieck A eine konkave und B eine konvexe Form hat. Mit bloßem Auge und im ersten Moment kaum zu erkennen.

Etwas leichter geht es, wenn ihr Kästchen zählt: Schaut euch das Blaue Dreieck in „B“ an. Fünf rechts, zwei hoch. Jetzt die gleiche Stelle bei „A“ darüber. Seht ihr den Unterschied?

Es handelt sich um eine optische Täuschung.

Den genauen Rechenweg ersparen wir euch, mathematisch Interessierte finden ihn über diesen Link. Die Kurzform ist: Die Fläche der Teilstücke beträgt 32 Einheiten, würde es sich bei „A“ um ein echtes Dreieck handeln, so müsste die Fläche jedoch 32,5 Einheiten betragen. Aufgrund der konvexen beziehungsweise konkaven Form fehlt bei „A“ ein halbes Kästchen, bei „B“ ist ein halbes zu viel. So erhält man bei „B“ ein leeres Kästchen.

Hier das ganze graphisch etwas aufbereitet:

via GIPHY

DAS KÖNNTE EUCH AUCH INTERESSIEREN:

Studie löst Liebes-Rätsel: Darum machen wir beim Küssen die Augen zu

Melonen-Quiz treibt Tüftler in den Wahnsinn

Kokos-Kopf-Nuss: Diese Mathe-Aufgabe macht das Internet ganz verrückt

Join the conversation about this story »

…read more

Source:: Business Insider.de

      

(Visited 3 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.