EU Contest

Ausland

Brüssel. Es war das große Finale: Neunzig Minuten standen sich die sechs Spitzenkandidaten für die Europawahlen in der Debatte am Mittwochabend gegenüber. Sie wurde simultan in 23 Sprachen übertragen, 84 Fernsehstationen in mehr als zwei Dutzend Ländern berichteten darüber, rund hundert Webseiten übertrugen live. Nach dem Vorbild des Eurovision Song Contest wollte man eine gesamteuropäische Öffentlichkeit erreichen. Gesungen hat zwar niemand, der Plenarsaal im Brüsseler Europaparlament… …read more

Source:: Wiener Zeitung – Welt

      

(Visited 2 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.