Ambitionierte radikale Moderne

Kultur

Nach ersten Versuchen Oswald Oberhubers die vergessene Wiener Avantgarde ab 1970 wieder ins Gedächtnis zurückzubringen und einer Schau 1988/89 an der Angewandten über Friedl Dicker-Brandeis (1898 bis 1944) und Franz Singer (1896 bis 1954), beleuchtet nun das kuratorische Team Katharina Hövelmann, Andreas Nierhaus und Georg Schrom gemeinsam mit dem Bauhaus Archiv endlich ausführlich die Aktivitäten der beiden in Wien im Musa. Dem gehen nicht nur intensive Forschungen… …read more

Source:: Wiener Zeitung – Kultur

      

(Visited 1 times, 1 visits today)
  Prinz Eugen trifft Lilly Steiner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.