Ars Electronica trotzte der Pandemie

Kultur

Das Ars Electronica Festival „A New Digital Deal“ in Linz hat heuer dual stattgefunden und zählte am Campus der Johannes Kepler Universität (JKU) mehr als 30.000 Besuche. Reise- und Quarantänebestimmungen erschwerten es internationalen Künstlerinnen und Künstlern zu kommen – 668 wagten dennoch den Weg nach Linz, fast 100 mehr schickten ihre Kunstwerke allein, berichtete die Ars Electronica am Montag. Mit Voranmeldung und 3G-Kontrolle sowie Maskenpflicht in den Innenräumen war man auf dem… …read more

Source:: Wiener Zeitung – Kultur

      

(Visited 1 times, 1 visits today)
  "Drei Schwestern": Das Leben, ein Telefonstreich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.