Baden glänzt mit „Eine Nacht in Venedig“

Kultur

Das Publikum sitzt sardinendicht (ja, sowieso, ist erlaubt), aber die Dramaturgie der Aufführung ist fest in Händen von Corona Virus. Das erschwert beträchtlich die Bewertung der Badener Produktion von Johann Strauß` Operette „Eine Nacht in Venedig“. Denn wenn die Lockerungen mitten in der Probenarbeit bekannt gegeben werden, lässt sich nicht mehr so leicht umdisponieren. Sprechtheater kann da geschmeidiger reagieren als Musiktheater. Zum Beispiel beschränkt die Badener Aufführung das… …read more

Source:: Wiener Zeitung – Kultur

      

(Visited 3 times, 1 visits today)
  Rabl-Stadler will regelmäßige Subventionserhöhung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.