Das Belvedere zeigt Weltkunst des 19. Jahrhunderts

Kultur

Mit den Malern Raden Saleh aus Java, Osman Hamdi Bey aus Istanbul und dem ehemaligen persischen Hofmaler Hakob Hovnatanyan, der 1806 in Georgien geboren wurde, kommen drei in diplomatischen Diensten tätige in ihren Ländern berühmte Künstler zu Wort. Solange die nationale Ausrichtung der Österreichischen Galerie vorrangig war, blieben sie im 20. Jahrhundert Randerscheinungen des Historismus. Ihre großformatigen Gemälde waren ständige Ladenhüter im Depot. Salehs „Kämpfende Tiger“ von 1870 waren… …read more

Source:: Wiener Zeitung – Kultur

      

(Visited 1 times, 1 visits today)
  Das Karriereende eines Starkünstlers?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.