Die Documenta, ein Trümmerhaufen

Kultur

Pianostar Igor Levit hat eine recht treffende Diagnose für die Documenta Fifteen bereitgestellt: Sie habe „einen „Super-Screw-up“ hingelegt. Also auf Deutsch gesagt, so richtig Scheiße gebaut. Am Sonntag geht dieses alle fünf Jahre stattfindende Kunstevent für heuer wieder zu Ende. Anfang der Woche hieß es aus Kassel, dass man mit den Besucherzahlen zufrieden sei. Nun, immerhin etwas, kann man dazu nur sagen. Denn ansonsten gibt es wenig, womit die diesjährige Documenta zufrieden sein kann… …read more

Source:: Wiener Zeitung – Kultur

      

(Visited 1 times, 1 visits today)
  "Die Kaiserin" auf Netflix: Da wird die Seele nicht satt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.