ESC: Rund 1 Million ORF-Zuseher verfolgten Finale

Kultur

Österreich belegte zwar nur den vorletzten Platz im Finale, für den ORF war das Wettsingen aber ein voller Quotenerfolg.

1,007 Millionen Menschen verfolgten Samstagabend in ORF 1 im Schnitt das Finale des 68. Eurovision Song Contest, das der Schweizer Act Nemo mit der Bombastnummer „The Code“ im schwedischen Malmö für sich entscheiden konnte und das mit dem vorletzten Platz für Österreichs Kandidatin Kaleen endete. Das entsprach einem Marktanteil von 48 Prozent. Damit konnte der ORF ein ähnlich gutes Ergebnis wie im Vorjahr einfahren: Beim Finale in Liverpool waren im Schnitt 1,079 Millionen Zuseherinnen und Zuseher (bei 47 Prozent Marktanteil) dabei.

Den Auftritt von Kaleen mit ihrem Song „We Will Rave“ verfolgten gar 1,111 Mio. Personen (52 Prozent Marktanteil), wie der ORF am Sonntag mitteilte. Auch das Voting von Fachjury und Publikum war ein Publikumsmagnet: Die Punktevergabe, bei der Österreich auf Rang 24 gereiht wurde, verfolgten im Schnitt 972.000 Zuschauerinnen und Zuschauer. Das Voting erzielte damit einen Marktanteil von 57 Prozent in der Zielgruppe ab 12 Jahren.

Besonders gute Marktanteile erzielte man beim jungen Publikum, so der ORF. Über den ganzen Abend habe die Liveübertragung einen Spitzenwert von 81 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe der 12- bis 29-Jährigen erreicht.

…read more

Source:: Kurier.at – Kultur

      

(Visited 2 times, 1 visits today)
  Bartoli hebt mit dem Ballon ab – vom Airport „Lorenzo da Ponte“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.