„Fassbinder war für mich ein großer Bruder“

Kultur

François Ozon gelang im Jahr 2000 der Durchbruch in seiner Filmkarriere mit der Verfilmung eines nie produzierten Bühnenstücks von Rainer Werner Fassbinder, „Tropfen auf heißen Steine“. Jetzt kehrt er zu diesen Ursprüngen zurück. „Peter von Kant“ (jetzt im Kino) ist eine geschlechtervertauschte Version von Fassbinders „Die bitteren Tränen der Petra Kant“ aus dem Jahr 1972, das Fassbinder als klaustrophobisches Kammerspiel anlegte, in dem nur Frauen auf der Leinwand vorkamen… …read more

Source:: Wiener Zeitung – Kultur

      

(Visited 1 times, 1 visits today)
  Tönende Liebeserklärung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.