Grammy-Verleihung 2023: Kendrick Lamar und Beyoncé mehrfach nominiert

Kultur
FILES-US-ENTERTAINMENT-MUSIC-BEYONCE

Die Künstler, Alben und Songs, die bei der 65. Verleihung um die begehrten Musikpreise kämpfen, wurden bekannt gegeben. Die Show findet am 5. Februar in Los Angeles statt.

Kendrick Lamar ist bei den Grammys 2023 für acht Preise nominiert und liegt damit nur hinter Beyoncé, die neun Auszeichnungen erhält. Beyoncé ist die Top-Nominierte für die 65. jährlichen Grammy Awards, mit neun Nominierungen, alle bis auf eine für ihr tanzlastiges Album „Renaissance“. (Die andere ist für „Be Alive“ aus dem Film „King Richard“.) Sie führt eine Gruppe von Nominierten an, zu der auch Kendrick Lamar mit acht Nominierungen, Adele und Brandi Carlile mit jeweils sieben Nominierungen sowie Harry Styles, Mary J. Blige, Future, DJ Khaled und der Produzent und Songwriter The-Dream mit jeweils sechs Nominierungen gehören.

APA/AFP/ANGELA WEISS / ANGELA WEISS

Neun Nominierungen für Beyoncé.

Mit 88 Nominierungen ist Beyoncé nun zusammen mit ihrem Ehemann Jay-Z diejenige, die die meisten Nominierungen in der Geschichte der Preisverleihung erhalten hat. Ein vielbeachteter Wettbewerb wird in diesem Jahr Beyoncé und Adele betreffen, die sich in den Hauptkategorien gegenüberstehen werden, wie schon 2017, als Adeles „25“ Beyoncés „Lemonade“ als Album des Jahres schlug.

…read more

Source:: Kurier.at – Kultur

      

(Visited 1 times, 1 visits today)
  "The Great Game" auf Sky: Ein Spiel mit vielen Fouls

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.