Hart aber fair zum Klimaschutz: Fridays for Hubraum-Mann liegt komplett daneben

Kultur

Worum ging es am Montagabend? „Braucht das Klima eine Öko-Revolution – Demokratie und Klimaschutz“ war Moderator Frank Plasbergs Thema, passend zum Start der Weltklimakonferenz in Madrid.

Wer macht mit?

Bärbel Höhn, Grüne:
Ging in die Politik, weil der Smog ihrem Sohn eine Bronchitis brachte. Findet den Druck von der Straße gut, will das ein bisschen mehr direkte Demokratie bedeutet.

Tino Pfaff, Extinction Rebellion:
Zieht den Begriff Rebellion der Revolution vor, weil er gewaltfrei Grenzen überschreiten will, um auf die Katastrophe aufmerksam zu machen.

Nina Kronjäger, Schauspielerin:
Ziviler Ungehorsam ist für sie ein Instrument der jungen Noch-nicht-Wähler.

Rainer Hank, Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung:…Lesen Sie den ganzen Artikel bei berliner-zeitung …read more

Source:: Berliner Zeitung – Kultur

      

(Visited 5 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.