„Hochwald“: Vom Suchen und Finden

Kultur

Der junge Mario (Thomas Prenn) zieht von seinem ruralen Umfeld in Südtirol ins pulsierende Rom. Ein Wagnis für den jungen Mann, der in Evi Romens „Hochwald“ der dörflichen Enge entflieht. Dort wird der orientierungslose Träumer, der gerne Tänzer werden möchte, Zeuge eines brutalen Terroranschlags, der ihn fast selbst das Leben kostet. Mario kehrt zurück ins Dorf, doch dort zeigt man ihm die kalte Schulter. Nirgendwo Halt, Orientierung oder Freunde. Bei seinen Streifzügen durch die im Tal… …read more

Source:: Wiener Zeitung – Kultur

      

(Visited 1 times, 1 visits today)
  Status Quo-Bassist Alan Lancaster gestorben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.