Illuminierte Formen, illustrative Gesichter

Kultur

Knallige Kontraste, leuchtende Werke – in der neuen Ausstellung „Reflections“ im Kunstforum geht es bunt zu. Bis 16. August gibt es Arbeiten des etablierten Pop-Art-Künstlers James Francis Gill und des deutschen Newcomers Kilian Saueressig zu sehen. Gill zählt, neben Roy Lichtenstein und Andy Warhol, zu den wichtigsten Vertretern der amerikanischen Pop-Art. Saueressig hingegen hat die Kunstszene erst vor kurzem für sich entdeckt. Pop-Art und Collagen In den 60er Jahren stieg Gill rasant in der… …read more

Source:: Wiener Zeitung – Kultur

      

(Visited 6 times, 1 visits today)
  Domingo: "Bin nicht der Harvey Weinstein der Opernwelt"

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.