Josefstadt: Nestroy wie am Schnürchen

Kultur

Nestroy kühl und glatt im Theater in der Josefstadt. Stephan Müller, ein Schweizer, setzte die nicht selten gespielte Posse „Einen Jux will er sich machen“ aus dem Jahr 1842 mit viel Aufwand und wenig Charme in Szene. Adé Pawlatschen in der Vorstadt, heute ist die Josefstadt Bobostan und alles fein designt. Stylisch nennt man es neudeutsch, abg´schleckt altdeutsch. Die Damenkostüme von Birgit Hutter ein Traum in unicolorem zu Rüschen geballtem Tüll. Mit Schnürchen zum Heben und Senken des… …read more

Source:: Wiener Zeitung – Kultur

      

(Visited 7 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.