Kim Kardashian: … und Psalm verzaubert Millionen

Kultur

Seit gut zwei Monaten sind Kim Kardashian, 38, und Kanye West, 42, Eltern des kleinen Psalm West. Es ist das vierte Kind des Paares, das die zwei Töchter North, 6, und Chicago, 1, sowie Sohnemann Saint, 3, erzieht. Chicago und Psalm kamen beide mit der Hilfe einer Leihmutter auf die Welt und die Kinder krönen das Liebesglück der TV-Queen und ihres Rapper-Ehemannes.

Kim Kardashian: Instagram-Foto von Psalm West verzaubert

Jetzt teilt die Reality-Darstellerin („Keeping Up with the Kardashians“) ein neues süßes Bild ihres niedlichen Fratzes. „Ich meine, mein Baby-Psalm ist so süß!!!“, schreibt Kim Kardashian zu einem Schnappschuss ihres Sohnes, der putzig und etwas verschlafen in die Kamera lächelt. Ein Anblick, der in einer Stunde über zwei Millionen Like-Klicks bekam. Wahnsinn! Aktuell, zehn Stunden nach dem Instagram-Posting, hat das Bild über 4,5 Millionen Likes ergattert – Tendenz: steigend.

kim-kardashian-psalm-instagramKim Kardashian: Babys per Leihmutter

Zwei Kinder brachte Kim Kardashian auf natürlichem Wege auf die Welt, doch bei Chicago und Psalm nahm sie eine Leihmutter in Anspruch, um nochmals Mama werden zu können. In ihrer App „KIM KARDASHIAN WEST APP“ wandte sich die Unternehmerin Anfang 2018 an ihre Fans und erläuterte den traurigen Hintergrund. Nach zwei Risikoschwangerschaften rieten ihr die Ärzte dringend davon ab, erneut schwanger zu werden, denn: Eine Schwangerschaft in Kims Zustand wäre lebensgefährlich.

11: So süß ist Sohn Psalm – spoton_article_723035Kim Kardashian: Eine erneute Schwangerschaft wäre lebensgefährlich

„Präeklampsie und Placenta accreta bedeuten ein hohes Risiko. Als ich ein drittes Kind wollte, sagten mir die Ärzte, dass es gefährlich für meine Gesundheit – oder die des Babys – sein könne, es selbst auszutragen“, erklärt die Reality-Queen ihren Fans. Deswegen haben sie und ihr Ehemann sich für eine „gestationelle Leihmutterschaft“ entschieden: Dabei wird ein Embryo mit dem Ei und den Samenzellen der Eltern in die Leihmutter eingesetzt – das Kind ist durch diesen Vorgang vollkommen genetisch mit den künftigen Eltern verwandt.

„Die Verbindung mit unserem Baby kam sofort“

„Eine traditionelle Leihmutter befruchtet künstlich ihre Eizelle mit dem Sperma des Vaters und trägt dann das Baby aus“, erläutert Kim weiter in ihrer App, „da wir aber mein befruchtetes Ei in unsere Leihmutter implantiert haben, ist unser Baby biologisch gesehen meines und Kanyes!“ Trotzdem ist und war es für die Dreifach-Mama eine unglaublich schwierige Entscheidung: „Es war so schwer, mein eigenes Kind nicht selber auszutragen. Besonders, nachdem ich North und Saint bekommen habe,“ sagt Kim Kardashian damals offen. Trotzdem sind sie und Kanye sehr erleichtert, denn „die Verbindung mit unserem Baby kam sofort!“ Und so wird es sicher auch bei dem kleinen Psalm West gewesen sein.

Verwendete Quellen:Instagram

…read more

Source:: Gala.de

      

(Visited 4 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.