„Knallharte Realität“: Das Burgtheater spielt wieder

Kultur

Calderón de la Barcas „Das Leben ein Traum“ (1635) gehört zu den bekanntesten Dramen des Welttheaters, das doch kaum je aufgeführt wird. Nun wird damit die neue Spielzeit am Burgtheater eröffnet, Intendant Martin Kušej inszeniert, Premiere ist am 11. September. Die Zurückhaltung der Bühnen im Umgang mit Calderóns Meisterwerk mag in den für Barockdramen typisch ausufernden Handlungssträngen liegen: König Basilius sperrt wegen einer Prophezeiung seinen Sohn von Geburt an in einen Turm… …read more

Source:: Wiener Zeitung – Kultur

      

(Visited 4 times, 1 visits today)
  Buchkritik: Katharina J. Ferner und "Der Anbeginn"

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.