KURIER-Redakteurin Sarah Emminger zählt zu den besten „30 unter 30“

Kultur

Die Auslandsredakteurin wurde vom Magazin „Österreichs Journalist:in“ zu einer der besten 30 Nachwuchstjournalistinnen des Landes ernannt.

Auf die diesjährige Liste der besten „30 unter 30“ des Branchenmagazins Österreichs Journalist:in hat es KURIER-Redakteurin Sarah Emminger geschafft. Die 22-Jährige ist beim KURIER im im Außenpolitik-Ressort tätig.  

Ursprünglich aus Oberösterreich (Hausruckviertel), studierte sie von 2019 bis 2022 Journalismus in Graz. Seit Oktober 2022 ist Sarah Emminger beim KURIER, davor Praktika beim Monatsmagazin Datum sowie bei der APA (ebenfalls Außenpolitik). Sie war für Reportagen bereits an der EU-Außengrenze zwischen Ungarn und Serbien, im konfliktreichen Norden des Kosovo, sowie vor der richtungsweisenden Wahl 2023 in Polen unterwegs. Ihre Schwerpunkte sind Südosteuropa, Indien und Frauenrechte.

Als Emmingers „Superpower“ wird genannt: „Menschen eine Stimme geben, denen nicht genug zugehört wird.“ Von Dienstreisen kehre sie „mit viel Energie und Inspiration zurück“. Gerne würde sie einmal länger im Ausland arbeiten.

Zum dreizehnten mal hat „Österreichs Journalist:in“ seine „30 unter 30“-Liste veröffentlicht. 155 Journalistinnen und Journalisten kamen heuer in die engere Auswahl, unter den Ausgezeichneten sind rund zwei Drittel Frauen. Neben der Präsentation der Bestenliste werden jedes Jahr auch viele Anerkennungen ausgesprochen. Unter den Jungtalenten, von denen man noch viel hören werde, ist heuer KURIER-TV-Redakteurin Katharina Hierhacker. Die 22-Jährige bringe täglich „eine breite Themenpalette on air“.

…read more

Source:: Kurier.at – Kultur

      

(Visited 1 times, 1 visits today)
  Würstel, die revoltieren und Katzen, die explodieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.