Londoner Royal Albert Hall entgingen durch Corona Millionen Euro

Kultur

Die renommierte Londoner Royal Albert Hall hat am Montag wieder mit voller Auslastung geöffnet – das erste Mal seit März 2020. Bei aller Freude sieht sich das Konzerthaus jedoch herben Verlusten gegenüber: „Finanziell war Covid ein Desaster“, so Direktor Craig Hassall gegenüber Reuters. Während der Pandemie habe man 60 Mio. Pfund (69,84 Mio. Euro) an Einnahmen verloren und einen Kredit über 20 Mio. Pfund beim Coronafonds der britischen Regierung aufnehmen müssen… …read more

Source:: Wiener Zeitung – Kultur

      

(Visited 1 times, 1 visits today)
  Oper Burg Gars: Vom Serail unter die Publikumstribüne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.