Louisa von Spies: Ex-„Sturm der Liebe“-Star mit Album-Debüt

Kultur

Louisa von Spies (35) hat ihr erstes Album „I’ll Be Fine“ (Label: Hausboot Entertainment) veröffentlicht. Das dürfte nicht nur Musik-Fans, sondern vor allem auch die große Fan-Schar der erfolgreichen Telenovela „Sturm der Liebe“ (seit 2005, wochentags, 15:10 Uhr, Das Erste) interessieren. Denn dort war die in Münster geborene Schauspielerin und Sängerin von 2016 bis 2017 und 2018 als Desirée Bramigk zu sehen. Ein kurzes Wiedersehen mit ihr in dieser Rolle gibt es ab Montag (15. Juli) im Rahmen der Hochzeitsfeierlichkeiten von Tina (Christin Balogh, 33) und Ragnar (Jeroen Engelsman, 30)…

„Das Wiedersehen mit dem Team war total schön“, schwärmt von Spies im Interview mit der Nachrichtenagentur spot on news über ihre Rückkehr ans „Sturm der Liebe“-Set. „Die Zeit bei ‚Sturm der Liebe‘ war sehr intensiv. Das Team ist groß und da wächst man schon zusammen. Auch wenn sich vieles verändert, bleibt vieles auch gleich. Zumal ich mit Flo zurückgekommen bin, mit dem ich mich sehr gut verstehe.“ Florian „Flo“ Stadler (45) verkörperte von 2008 bis 2018 den Fitnesstrainer Nils Heinemann. Ob sich Louisa von Spies wohl eine generelle Rückkehr vorstellen könnte, dazu sagt sie immerhin: „Sage niemals nie.“

Das dürfte vor allem die Fans freuen, schließlich ist deren Beziehung zu den Darstellern der Serie bekanntermaßen besonders innig. Doch auch umgekehrt genießen die Fans Hochachtung beim Cast: „Mich beeindrucken treue Fans. Man merkt sehr schnell den Unterschied zwischen denen, die dich kurz ganz toll finden – um dich dann wieder zu vergessen – und denen, die über Jahre deinen Werdegang verfolgen. Darüber bin ich natürlich sehr dankbar!“, so von Spies.

Keine Entscheidung gegen die Schauspielerei

Die Konzentration auf die Musik bereut Louisa von Spies nicht, aber „Zweifel sind immer da. Es ist wichtig sie im Zaum zu halten“, gibt sie zu. Andererseits habe sie sich ja nicht gegen die Schauspielerei entschieden. Sie habe seit ihrem Ausstieg bei „SdL“ auch gedreht und am Theater gespielt. „Trotzdem muss man Prioritäten setzen und natürlich ist viel Zeit und Energie in das Album geflossen.“ Am heutigen Freitag hat „I’ll be fine“ nun endlich Geburtstag. „Das macht mich stolz und glücklich“, sagt die Künstlerin.

Die Plattenveröffentlichung sei sehr aufregend, wie sie weiter verrät. „Mein Magen dreht sich schon. Und ich kann nicht mehr so gut schlafen. Zumal am Samstag [13.7.] mein Record-Release-Konzert in Berlin stattfindet. Da wird sich dann live gefreut und natürlich auch gesungen! Jeannine Michèle Wacker wird auch dabei sein, als Freundin und Sängerin“, freut sie sich über die Unterstützung ihrer ehemaligen Serienkollegin. Jeannine Michèle Wacker (30) war in „SdL“ von 2016 bis 2017 als Staffelhauptdarstellerin, Designerin Clara Morgenstern, zu sehen.

Das Debütalbum „I’ll be fine“ umfasst zwölf Tracks, sieben davon singt Louisa von Spies in englischer Sprache und fünf in deutscher. Über ihr sehr persönliches Werk sagt die Singer-Songwriterin: „Da ich jeden Song selbst geschrieben habe, ist jeder wirklich sehr privat. Es werden keine Namen genannt. Aber die …read more

Source:: Gala.de

      

(Visited 5 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.