„Mit wem hätte ich mich identifizieren sollen?“

Kultur

Es gibt zwei Regeln im Interview mit der Schauspielerin Yuria Knoll. Erstens: Sie beantwortet keine Fragen zu ihrer Behinderung. Es muss reichen zu wissen, dass sie seit ihrer Geburt mit einer lebt und jetzt auf einen Rollstuhl angewiesen ist. Zweitens: Sie will nicht die Vorlage für irgendeinen „Inspirationsporno“ sein, nicht die Schauspielerin, die es „trotz“ ihrer Behinderung auf die Bühnen des Volks- und Burgtheaters, der freien Szene und der Wiener Festwochen geschafft hat… …read more

Source:: Wiener Zeitung – Kultur

      

(Visited 1 times, 1 visits today)
  Der ORF kann, was andere nicht dürfen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.