Musik im Dienst des Theaters

Kultur

Der beste Komponist der sogenannten „Goldenen Operette“ war nicht Johann Strauß. Franz von Suppè war es – und wer daran zweifelt, vergleiche Strauß` Meisterwerk „Der Zigeunerbaron“ mit Suppès „Boccaccio“. Suppé, mit Accent Aigu, schreibt man ihn fälschlich – doch der Irrtum passt zur französischen Färbigkeit und zur italienischen Melodik der Musik des in Split geborenen Altösterreichers. Neben Opern, Operetten und Kirchenmusik hat Suppè rund 138 Bühnenmusiken für Lustspiele… …read more

Source:: Wiener Zeitung – Kultur

      

(Visited 1 times, 1 visits today)
  Mit dem Pinsel auf dem Dach der Welt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.