Neue Staffel hat begonnen: Diese Sätze verändern die Welt von „Game of Thrones“ für immer

Kultur

Achtung: Dieser Text verrät Inhalte der aktuellen achten Staffel von „Game of Thrones“ und aus allen bisherigen Staffeln. Wer noch nicht alle Folgen gesehen hat und sich lieber überraschen lassen möchte, sollte hier aufhören zu lesen.

Es ist der Running Gag von Westeros: Immer, wenn Jon Snow in den ersten Staffeln von „Game of Thrones“ mit der rothaarigen Wildlings-Dame Ygritte durch die Lande zieht, muss er sich anhören, dass er keine Ahnung hat – egal, worum es geht. „You know nothing, Jon Snow“, heißt es im englischen Original, hierzulande „Du weißt nichts, Jon Schnee“. Es ist ein Satz, der inzwischen auf T-Shirts und Tassen, Postern und sogar Weckern befindet.

Doch seit dem Auftakt der achten Staffel (hier können Sie die wichtigsten Ereignisse der ersten Episode nachlesen) ist das vorbei. Jon Schnee ist nicht mehr unwissend, er kennt nun seine wahre Herkunft. Und der Ort für die große Enthüllung hätte kaum besser gewählt werden können: In der Familiengruft der Starks trifft Jon auf seinen vielbelesenen BFF Samwell Tarly. Nach einem kurzen Geplänkel über die durchaus diskussionswürdigen Methoden der Drachenkönigin im Umgang mit ihren Feinden lässt Sam die Bombe platzen: „Deine Mutter war Lyanna Stark. Und dein Vater, dein wahrer Vater, war Rhaegar Targaryen. Du warst nie ein Bastard. Du bist Aegon Targaryen, der wahre Erbe des Eisernen Throns.“ GoT Learnings16.15

Enthüllung mit Folgen

Jon ist – wenig überraschend – erst einmal skeptisch. Denn sollte das Gesagte wahr sein, würde das bedeuten, dass Ned Stark, der ehrenhafteste Mann, den wir alle jemals kennenlernen durften, ein Lügner war. Dass die Enthüllung zugleich bedeutet, dass Jon sich mit seiner eigenen Tante das Bett teilt, wird ihm in dem Moment noch nicht bewusst.

„Wir haben uns dafür entschieden, alles in Jons Gesicht darzustellen“, sagt „Game of Thrones“-Showrunner D.B.Weiss nach der Ausstrahlung der ersten Episode. Ein cleverer Schachzug, denn was für Jon eine Welt zusammenbrechen lässt, ist für den Zuschauer nichts Neues. Jons wahre Herkunft wurde bereits vor einigen Episoden verraten.

Auch Kit Harrington, der Darsteller von Jon Schnee, hat sich mittlerweile zu der Szene geäußert. Im Gespräch mit „Entertainment Weekly“ erklärt er, die Enthüllung sei das Krasseste, was seinem Charakter passieren konnte. „Wenn Jon in die Zeit zurückreisen und sagen könnte: ‚Was immer du mir erzählen möchtest, tu es nicht‘, er würde es. Er wäre glücklich in seiner Unwissenheit.“ Durch die Zeit zu reisen ist aber selbst in der Fantasy-Welt von „Game of Thrones“ nicht möglich. Insofern darf man gespannt sein, wie Daenerys auf die Neuigkeit reagiert. Denn dass die drachenreitende Blondine sich vor ihrem geistigen Auge schon auf dem Eisernen Thron sitzen sieht, dürfte niemanden überraschen.

Die neue Staffel von „Game of Thrones“ läuft zuerst auf Sky und Sky Ticket. Jeden Montag ab drei Uhr morgens ist die neue Folge online. Ab Dienstag können die neuen Episoden unter …read more

Source:: Stern – Kultur

      

(Visited 2 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.