ORF-Gehälter: Kratky mit „Beschimpfungen und Drohungen“ konfrontiert

Kultur

Laut ORF sind „Befürchtungen im Zusammenhang mit der Veröffentlichung der Gehälter leider eingetreten“.

Der ORF-Radiostar Robert Kratky findet sich ganz oben auf jener Liste an Gehältern, die der ORF am Wochenende offiziell gemacht hat. Laut ORF sind die im Vorfeld geäußerten „Befürchtungen im Zusammenhang mit der Veröffentlichung der Gehälter leider eingetreten“: Kratky sehe sich seit dem Wochenende mit „nie dagewesenen persönlichen Beschimpfungen und Drohungen konfrontiert“.

Dass die Transparenzbeauftragung bezüglich Spitzengehältern für den ORF gerade im Wahljahr polarisiert, war erwartbar. Seit der Veröffentlichung nützen die Parteien diese Liste für entsprechende Aussendungen. 

Kratky ist mit einem Jahresbrutto von 443.000 Euro Spitzenvediener, noch vor dem ORF-General Roland Weißmann. Die Emotionen, die diese Gehälter bei der Bevölkerung auslösen, sind nicht überraschend – weniger groß in der Debatte sind die wirtschaftlichen Maßstäbe in der Unterhaltungsbranche. In diese Kerbe schlägt auch der ORF nun: „Welche Bedeutung es für den ORF hat, einen derart profilierten Radiomacher an Bord zu haben, zeigen die wiederkehrenden Versuche nationaler und internationaler Medienhäuser, Herrn Kratky  – mit zum Teil wesentlich höheren Gagenangeboten – abzuwerben.“ Kratky habe mehrere Formate mitentwickelt, der „von ihm seit mittlerweile 20 Jahren moderierte Ö3-Wecker ist mit täglich mehr als 1,7 Millionen Hörerinnen und Hörern eines der erfolgreichsten Produkte des ORF“. Die Morgensendungen sind die Prime Time des Radios. Ö3 nimmt insgesamt mit Werbung und Sponsoring 60 Millionen Euro ein und bringt ein Plus ins ORF-Budget.

 

…read more

Source:: Kurier.at – Kultur

      

(Visited 1 times, 1 visits today)
  Barbara Kadletz: Wenn der Schöffel den Wienerwald zweimal rettet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.