Performance-Marathon vom Sofa aus

Kultur

„Binge Watching“ nennt das Wiener Brut sein Lebenszeichen, das coronabedingt kommendes Wochenende online gesetzt wird. Echtes Komaglotzen (auf Englisch Binge Watching) soll es vermutlich nicht werden, aber das Angebot von drei Performances und einem Online-Probenbesuch ist dicht. Das Programm startet am Freitag, 15. Jänner, mit der in Wien lebenden finnischen Choreografin und Performerin Lau Lukkarila. Die Uraufführung von „Nyxxx“ fand als letzte Performance des Brut-Festivals Imagetanz vor der… …read more

Source:: Wiener Zeitung – Kultur

      

(Visited 1 times, 1 visits today)
  Franzobels heiteres Abenteuer "Die Eroberung Amerikas"

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.