Rudolf Wagner-Régeny begegnet Bach und der Zwölftonmusik

Kultur

Rudolf Wagner-Régeny ist so gründlich verschwunden, wie kaum ein ehemaliger Erfolgskomponist seiner Generation. Das freilich hat mehr politische Gründe als musikalische. Denn der Komponist hat sich zwei Diktaturen angedient, die beide zu Recht auf dem Müllplatz der Geschichte gelandet sind. Wagner-Régeny, 1903 in Sächsisch Regen auf dem Gebiet der K.u.k.-Monarchie geboren und 1969 in Ost-Berlin gestorben, legte sich den Doppelnamen zu, um nicht mit der Richard-Wagner-Familie in Zusammenhang… …read more

Source:: Wiener Zeitung – Kultur

      

(Visited 1 times, 1 visits today)
  Beyonce dominiert Grammy-Nominierungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.