Stricher-Storys aus der Türkei: Blutbank

Kultur

Männliche Prostitution gehört nicht gerade zu den gängigen Bühnenthemen. Falls das Rotlichtgewerbe überhaupt am Theater zur Sprache kommt, dann bestenfalls aus weiblicher Perspektive. „Sahibinden Kiralik“ nimmt demnach eine Sonderstellung ein: Stricher-Storys aus der Türkei. Harter Stoff. Özen Yulas Stück „Sahibinden Kiralik“, auf deutsch: „Vom Eigentümer zu mieten“, gastiert nun im Rahmen der Wiener Festwochen im Schauspielhaus und erzählt vor allem vom sozialen Elend der Sexarbeiter… …read more

Source:: Wiener Zeitung – Kultur

      

(Visited 1 times, 1 visits today)
  Von Menschen, Maschinen und Häusern

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.