Taylor Swift in Zürich: Straßensperren und Sturm auf Fanartikel

Kultur

Popsuperstar gibt am Dienstag und Mittwoch zwei Konzerte im
Letzigrund-Stadion.

US-Popkönigin Taylor Swift macht auf ihrer Welttournee am Dienstag und Mittwoch in Zürich Station. Am Montagvormittag haben sich Hunderte vor allem weiblicher „Swifties“ auf dem Zürcher Turbinenplatz für Merchandisingartikel angestellt. Von 8. bis 10. August gastiert der Superstar dann für drei Konzerte im Wiener Happel-Stadion.

Die Stadt Zürich begann bereits am Sonntag, wegen der beiden Swift-Konzerte Straßen zu sperren. Die Baslerstrasse und die Herdernstrasse beim Letzigrund sind bis nach den Konzerten nicht befahrbar. An den beiden Konzerttagen wird die Sperrzone noch vergrößert. Auf X, vormals Twitter, suchten am Montag noch zahlreiche Fans ein Ticket in letzter Minute. Der offizielle Vorverkauf für die beiden Konzerte im Letzigrund-Stadion war im vergangenen Jahr nach 30 Minuten zu Ende. Beide Konzerte waren in Rekordtempo ausverkauft.

Dem Hype um die ehemalige Countrysängerin, deren Einfluss auf die Massen sogar US-Präsidentschaftskandidat Donald Trump Sorgen macht und die bei ihren Auftritten messbar die Erde zum Beben bringt, geht die Doku „The True Story of Taylor Swift“ nach, die ORF 1 am 17. Juli um 21 Uhr zeigt. Laut ORF gibt die Dokumentation „Einblicke in das erfolgreiche Leben der Mega-Sängerin und zeigt, was hinter dem enormen Erfolg steckt“.

…read more

Source:: Kurier.at – Kultur

      

(Visited 1 times, 1 visits today)
  Kennedy-Preise: Regisseur Coppola und Grateful Dead ausgezeichnet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.