Teodor Currentzis diririgierte Kontemplationsmusik

Kultur

Zu beneiden war am Mittwoch in der Kollegienkirche der Fotograf der Salzburger Festspiele. Von unterschiedlichen Balkonen aus konnte er die gut eindreiviertelstündige Kerzen-Prozession der musicAeterna-Ensembles noch besser beobachten als die Besucher: Lux aeterna, sehr sinnfällig. Teodor Currentzis und sein dirigierender Mitstreiter Antonios Koutrouois, ein ausgewiesener Fachmann für ostkirchliche Musik, haben für diesen nächtlichen spirituellen Event einen sehr gediegenen multikulturellen… …read more

Source:: Wiener Zeitung – Kultur

      

(Visited 1 times, 1 visits today)
  Rabl-Stadler will regelmäßige Subventionserhöhung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.