„The Great Game“ auf Sky: Ein Spiel mit vielen Fouls

Kultur

„The Great Game“ ist eine Serie über dubiose Fußballgeschäfte. Ab sofort auf Sky.

Es ist natürlich kein Zufall, dass der Bezahlsender Sky seine italienische Eigenproduktion kürzlich ins Rennen geschickt hat. Denn es geht in „The Great Game“ (Original: „Il Grande Gioco“) um dubiose Fußballgeschäfte – und das passt eben perfekt zu der derzeit in Katar laufenden Weltmeisterschaft, die man als Fan (für ein gutes Gewissen) ja boykottieren sollte. Anstatt Katar gegen Senegal sieht man sich daher besser die acht Folgen von „The Great Game“ an, in denen Regisseur Fabio Resinaro den Scout und Berater Corso Manni (Francesco Montanari) in ein von Gier und Machtgeilheit bestimmtes Match schickt, das von vielen Fouls geprägt ist. Dadurch wird – leider nicht ganz klischeefrei – das Business hinter dem Sport offenbart. Da werden Spieler aufgebaut, teuer verkauft oder einfach fallen gelassen. Es geht dann flott durch diverse Schattenseiten, die oft auf reale Fälle anspielen. So sieht man gleich zu Beginn einen Fußballer, der in einem Luxushotel ein Mädchen misshandelt. Es ist ein Spiel aus Verrat und zwischenmenschlichen Konflikten, eher Bundesliga als Champions League, aber auf jeden Fall eine gute Alternative zur Weltmeisterschaft in der Wüste.

Infos: Die Dramaserie über die gnadenlose Zeit des Transfermarkts im Fußball-Business steht für alle Sky Kunden im Entertainment Plus Paket auf Sky Atlantic und auf Abruf zur Verfügung.

…read more

Source:: Kurier.at – Kultur

      

(Visited 1 times, 1 visits today)
  Mary Broadcast: Unplugged: Funkhaus Vienna

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.