„Um kreativ zu sein, brauchst du keine Scheidung“

Kultur

Wien. Und dann hüpft er wieder vom Klavier. Zwar wird Jamie Cullum im August 40 Geburtstagskerzen ausblasen – auf der Bühne ist er aber immer noch das Springinkerl, als das er die Musikwelt 2003 erobert hat. Der Brite mit der rauchigen Pfefferstimme und den flinken Klavierhänden begeisterte am Dienstag im Rahmen des Jazz Fest Wien die Staatsoper: Ein Mix aus Swing-Standards, bewährten Eigenkreationen und Neuigkeiten vom Album „Taller“ sorgte dafür, dass sich das Wiener Sitzfleisch allmählich von… …read more

Source:: Wiener Zeitung – Kultur

      

(Visited 5 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.