Unbequemes Spiel

Kultur

Nie habe ich von Pater G. erzählt, aus Angst, man könne mir anmerken, dass ich sein Kind geblieben bin“, schreibt Josef Haslinger in „Mein Fall“. In dem 2020 erschienenen autobiografischen Essay berichtet der heimische Schriftsteller von sexuellem Missbrauch und physischer Gewalt, die er als Schüler des Sängerknabenkonvikts im Stift Zwettl in den 1960er Jahren erdulden musste. Die jahrelang währenden Übergriffe werden dabei auf geradezu verstörend sachliche Weise abgehandelt… …read more

Source:: Wiener Zeitung – Kultur

      

(Visited 1 times, 1 visits today)
  Iphigenie in Gumpendorf: Weder Hure noch Heilige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.