Viennale: „Wir feiern das Wesentliche: Die Filme“

Kultur

Wien. „Wir haben uns auf das Wesentliche des Festivals konzentriert: die Filme.“ Kurz und knapp stand diese Devise am Beginn der diesjährigen Programmpräsentation der Viennale, die von 22. Oktober bis 1. November stattfinden soll – um drei Tage kürzer als sonst, um fast die Hälfte der Filme schlanker, dafür um fünf Kinosäle reicher, um genügend Vorstellungen anbieten zu können, damit die Wiener Filmfans trotz Corona die Möglichkeit haben, die von Viennale-Direktorin Eva Sangiorgi ausgewählten… …read more

Source:: Wiener Zeitung – Kultur

      

(Visited 1 times, 1 visits today)
  Kluge Regie, feine Debüts bei "Onegin" an der Staatsoper

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.