Vom Kuheuter zum Chip – die irren Visionen der Impfgegner

Kultur

Was denn nicht noch? – Kuheuter könnten den Geimpften wachsen oder Hörner oder es könnte ihnen gleich eine ganze Kuh aus einem Körperteil sprießen. Da ist der Horrorfilm nicht weit. Oder zumindest nur zeitlich, so ungefähr 150 Jahre entfernt, wenn sich ein Mensch in eine Fliege verwandelt oder auf andere Weise mutiert, weil irre Wissenschafter an seinen Genen herumgespielt haben. Dabei hatten sie damals, als die Pockenimpfung eingeführt wurde, 1796 war das in England… …read more

Source:: Wiener Zeitung – Kultur

      

(Visited 1 times, 1 visits today)
  Benedict Wells' neuer Roman: Ein fröhlicher Tanz mit Tränen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.