Weltpremiere der 4. Staffel „Babylon Berlin“

Kultur
GERMANY-TELEVISION-FILM-PEOPLE-PREMIERE-BABYLON BERLIN

Die historische Krimiserie rund um Charlotte Ritter (Liv Lisa Fries) feierte am Dienstagabend im Delphi Filmpalast Weltpremiere.

Am Dienstag feierte die vierte Staffel der historischen Krimi-Serie „Babylon Berlin“ ihre Weltpremiere im Delphi Filmpalast in Berlin, rund zwei Wochen bevor sie ab 8. Oktober auf dem Bezahlsender „Sky“ zu sehen sein wird.

Für die Regie zeichneten wieder Tom Tykwer, Achim von Borries und Henk Handloegten verantwortlich. Sie drehten mit unterschiedlichen Teams die zwölf neuen Episoden, die die Geschichte des dritten Buches „Goldstein“ aus Volker Kutschers Roman-Zyklus verhandeln. Es dreht sich dabei vieles um die Ereignisse der Jahre 1930 und 1931. Der Aufschwung in Berlin ist zu Ende, es herrschen Armut und Arbeitslosigkeit, die Weltwirtschaftskrise zeigt ihr hässliches Gesicht. Die SA (kurz für „Sturmabteilung“) und die kommunistische Rotfront bekämpfen sich auf den Straßen Berlins. Es geht um Macht – und es geht vor allem bergab.

Als Schauspieler sind u. a. wieder Liv Lisa Fries, Lars Eidinger und der wegen seiner Nähe zur „Querdenken“-Bewegung umstrittene Volker Bruch dabei. 

APA/AFP/JOHN MACDOUGALL / JOHN MACDOUGALL
…read more

Source:: Kurier.at – Kultur

      

(Visited 1 times, 1 visits today)
  Empowerment mit Bubble Tea

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.