Weyes Blood: Das Schlimmste kommt noch

Kultur

„It’s been a death march / The whole world is crumbling.“ „California’s my body / And your fire runs over me.“ Oder auch: „Livin’ in a lost time / The dawning of a brand new man / So much blood on our hands …“ Es muss vielleicht nicht gleich Death Metal sein, eine andere, nicht ganz so lasche musikalische Umrahmung würde man sich zu Zeilen wie diesen aber auf alle Fälle erwarten. Die 34-jährige US-Songwriterin und Sängerin Natalie Mering alias Weyes Blood hingegen setzt dazu auf friedlichen… …read more

Source:: Wiener Zeitung – Kultur

      

(Visited 1 times, 1 visits today)
  "The Noel Diary" auf Netflix: Mit Herz und Hündin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.