„Ab zum Krieg in die Ukraine“: Aufregung über fake-SMS im Wahlkampf

Politik

Bei der Stichwahl um die Präsidentschaft in Tschechien sind gefälschte SMS von Ex-General und Kandidat Pavel aufgetaucht, in denen er Bürger zum Dienst in der Ukraine einberuft

Vor der Stichwahl um das Präsidentenamt in Tschechien sind gefälschte SMS-Nachrichten in Umlauf gebracht worden. Mehrere Nutzer berichteten in den sozialen Medien, sie hätten eine Nachricht mit einem Einberufungsbefehl erhalten, die den Anschein erwecke, als sei sie vom Kandidaten Petr Pavel, einem früheren General, verschickt worden.

„Bitte finden Sie sich beim nächstgelegenen Armee-Stützpunkt ein, wo Sie die notwendige Ausrüstung für die Mobilisierung für den Kampf in der Ukraine erhalten“, heißt es demnach in der Fake-SMS. Ein Sprecher der Polizei bestätigte am Freitag, dass man sich mit mehreren derartigen Fällen befasse. Die Ermittlungen dauerten an.

Wählt Frieden – wählt Babis!

Pavel trifft im zweiten Wahlgang am 27. und 28. Jänner auf den populistischen Ex-Ministerpräsidenten und Milliardär Andrej Babis. Der Ukraine-Krieg ist zu einem zentralen Thema im Wahlkampf geworden. Auf Plakaten wirbt Babis für sich mit den Worten: „Der General glaubt nicht an Frieden. Wählt Frieden – wählt Babis!“ Pavel wirft seinem Kontrahenten hingegen vor, die Ängste der Menschen zu missbrauchen.

…read more

Source:: Kurier.at – Politik

      

(Visited 1 times, 1 visits today)
  Brasilien will keine Panzer-Munition liefern

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.