Babis bei Wahl in Tschechien voran

Politik

Nach Auszählung von rund sechs Prozent der Wahllokale liegt seine Partei ANO bei knapp 31 Prozent. Oppositionelles Wahlbündnis kommt auf 24 Prozent.

Die liberalpopulistische Bewegung ANO des tschechischen Premiers und Milliardärs Andrej Babis zeichnet sich erwartungsgemäß als Sieger der tschechischen Parlamentswahl ab, die am Samstag zu Ende gegangen ist. Dies geht aus den Informationen des Tschechischen Statistikamtes (CSU) hervor. Nach Auszählung von rund sechs Prozent der Wahllokale lag ANO bei knapp 31 Prozent.

Auf Platz zwei mit 24 Prozent lag das oppositionelle liberal-konservative Wahlbündnis Spolu (Gemeinsam) aus der konservativen Demokratischen Bürgerpartei (ODS), christdemokratischen Volkspartei (KDU-CSL) und der bürgerlich-liberalen TOP 09. Für das oppositionelle Wahlbündnis von linksliberalen Piraten und der konservativen Bürgermeisterpartei (STAN) zeichneten sich 13 Prozent ab.

Mit rund 11 Prozent kann die rechtspopulistische und islamfeindliche Partei Freiheit und direkte Demokratie (SPD) von Tomio Okamura rechnen. Die mitregierenden Sozialdemokraten (CSSD) müssen erwartungsgemäß um den Einzug ins Abgeordnetenhaus bangen – sie lagen nur knapp über der fünfprozentigen Wahlhürde. Dasselbe galt für die Kommunisten (KSCM), die das bisherige Minderheitskabinett von ANO und CSSD unterstützten, sowie für die neue Partei Prisaha (Schwur) des ehemaligen Elitepolizisten Robert Slachta.

Aussagekräftigere Ergebnisse werden gegen Abend erwartet, wenn auch die Wahllokale in größeren Städten, wo traditionell eher die konservativen Parteien stärker sind, ausgezählt sind. Sollten sich die vorläufigen Ergebnisse bestätigen, stehen Tschechien schwierige Regierungsverhandlungen bevor. Die Wahlbeteiligung könnte bei rund 65 Prozent liegen.

 

…read more

Source:: Kurier.at – Politik

      

(Visited 1 times, 1 visits today)
  Asylanträge in EU beinahe wieder auf Vor-Corona-Niveau gestiegen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.