Der Schwund freier Böden macht krank

Politik

Ohne Boden kein Leben auf dem Festland. Er ist Wasserspeicher, Schadstofffilter, Nahrungs- und Futtermittellieferant. Ist er einmal zerstört, kann er in seiner Komplexität nicht synthetisch wieder hergestellt werden – und dennoch sei die Wichtigkeit des Bodenschutzes noch nicht in der Gesellschaft angekommen, sagte der Umweltmediziner Hans-Peter Hutter von der MedUni Wien: Am Montag präsentierte er einen Bericht zu den steigenden negativen Auswirkungen des Bodenverbrauchs auf die Gesundheit und… …read more

Source:: Wiener Zeitung – Politik

      

(Visited 2 times, 1 visits today)
  "Absurd": Lehrer sollen trotz Quarantäne in die Schule

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.