„Eis essen wie ein Normaler“ und „kein Winter wie jeder andere“

Politik
ÖVP-GENERALSEKRETÄRIN SACHSLEHNER: "PERSÖNLICHE ERKLÄRUNG"- RÜCKTRITT

Zitate der Woche: Wer rote Linien überschritten sah, fest im Sattel sitzt und sich als Demokrat begreift.

„Die Grünen müssen sich hier bewegen. Ansonsten ist für die Volkspartei eine rote Linie überschritten.“

ÖVP-Generalsekretärin Laura Sachslehner dreht im Streit um den Klimabonus für Asylwerber an der Eskalationsschraube.

„Bisher hatten die fragwürdigen Äußerungen von Frau Sachslehner, die weder im Regierungsteam noch im Nationalrat vertreten ist, keinerlei Einfluss auf die Regierungsarbeit. Ich gehe davon aus, dass das so bleibt – der Koalitionspartner muss hier Farbe bekennen.“

Grünen-Klubchefin Sigrid Maurer schlägt zurück.

„Die ÖVP war immer pakttreu und wird es auch in diesem Fall sein.“

ÖVP-Klubobmann August Wöginger pfeift Sachslehner zurück.

APA/TOBIAS STEINMAURER / TOBIAS STEINMAURER

Laura Sachslehner

„Dann ist das nicht mehr meine Welt.“

 Sachslehner versteht letztere nicht mehr und geht.

„Ich werde sie an der Stelle nicht vermissen.“ 

Nicht alle zerdrücken eine Abschiedsträne: Vorarlbergs Landeshauptmann Markus Wallner über Sachslehner.

„Dann hat die Dame gemeint: Das g’fallt mir, Sie essen ein Eis wie ein Normaler.“ 

Tirols ÖVP-Spitzenkandidat Anton Mattle punktet beim gemeinen Volk.

„Karl Nehammer sitzt extrem fest im ÖVP-Sattel.“

Alles paletti in der ÖVP, versichert Finanzminister Magnus Brunner.

APA/ROLAND SCHLAGER / ROLAND SCHLAGER

Magnus Brunner, Werner Kogler, Karl Nehammer, Sigrid Maurer

„Wenn ihr wollt, gehe ich voran. Bis hinein ins Kanzleramt.“

FPÖ-Obmann Herbert Kickl übt sich in Gusenbauer’schen Sandkastenfantasien.

„So weit bin ich schon Demokrat.“ 

Na immerhin, der blaue Hofburg-Kandidat Walter Rosenkranz würde auch eine Dreier-Koalition angeloben.

„Ich sehe nicht ein, dass sich Protagonisten staatstragender Parteien anstecken lassen und wie Pressesprecher der blauen Rasselbande klingen.“

  "Milliardenbeträge scheinen in Österreich keine Rolle mehr zu spielen"

Vizekanzler Werner Kogler (Grüne) über Sanktionenkritiker in der ÖVP.

„Unternehmer sind in der Situation des wirtschaftlich Stärkeren, aber da hilft ihnen diesmal kein Himmelvater, da werden sie etwas hergeben müssen.“

Händefalten ist keine Option, sagt Metaller-Verhandler Rainer Wimmer vor der Herbstlohnrunde.

„Wenn ich mir eine Parlamentsdebatte im Fernsehen ansehe, dann habe ich einen sehr starken Impuls, den Fernseher auszuschalten.“ 

Landeshauptmann Christopher Drexler (ÖVP) und die Institutionen der Demokratie.

„Dieser Winter wird nicht wie jeder andere.“

Kühle Prognose von Klimaschutzministerin Leonore Gewessler (Grüne).

„Ich war nie bei der ÖVP und bin es auch nicht.“

Ex-SPÖ-Kanzleramtsminister Josef Ostermayer fragt sich, was er im ÖVP-Korruptions-U-Ausschuss tun soll.

…read more

Source:: Kurier.at – Politik

      

(Visited 1 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.