Großzügig, aber nicht illegal

Politik

Einen „durchaus großzügigen Umgang“ in der Geschäftsgebarung des Vereins aber keine illegale Parteinfinanzierung ortet die Sonderprüfung des Wirtschaftsbunds Vorarlberg durch die Wirtschaftsprüfgesellschaft BDO Austria. Einnahmen und Ausgaben seien im Sinne der Statuten getätigt worden, hieß es am Dienstag bei einer gemeinsamen Pressekonferenz von Wirtschaftsprüfer Josef Schima und Wirtschaftsbundobmann Karlheinz Rüdisser. Reformbedarf sehen die vom Wirtschaftsbund selbst beauftragten Prüfer… …read more

Source:: Wiener Zeitung – Politik

      

(Visited 1 times, 1 visits today)
  EU-Notfallplan für Gas tritt am Dienstag in Kraft

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.