Heute wird Karl Nehammer offiziell Parteichef

Politik

Der designierte Parteichef stellt sich den Delegierten zur Wahl. Mit Spannung erwartet wird der Auftritt von Sebastian Kurz.

Es soll eine flotte Angelegenheit werden: In gut zweieinhalb Stunden wird Bundeskanzler Karl Nehammer heute bei einem außerordentlichen Parteitag in Graz zum neuen ÖVP-Chef gewählt.

Neben Nehammers rund halbstündiger Grundsatzrede und der anschließenden Wahl gibt es de facto nur einen Programmpunkt, der breiter interessiert: den Auftritt von Ex-Kanzler und ÖVP-Chef Sebastian Kurz. 

Der KURIER berichtet LIVE:

Für Nehammer waren die vergangenen Wochen und Monate durchaus durchwachsen: Zuletzt hat die Vorarlberger Landes-ÖVP unter Markus Wallner mit einer Parteifinanz-Affäre für unvorteilhafte Schlagzeilen gesorgt. Die Werte bei der Sonntagsfrage sind weit hinter dem Wahlergebnis; die Affäre um zwei betrunkene Cobra-Beamte hat sich in unmittelbarer Nähe der Kanzlerfamilie abgespielt; und auch Nehammers Ansage, wonach die saftigen Gewinne der Energie-Konzerne staatlich oder gar per Gesetz abgeschöpft werden könnten, hat dem designierten ÖVP-Boss selbst in wirtschaftsliberalen Kreisen viel Kritik eingebracht.

Mit einem schwachen Wahl-Ergebnis ist trotz allem nicht zu rechnen. Bei ihrer ersten Obmann-Wahl werden die ÖVP-Chefs traditionell mit viel Vertrauen und damit höheren Werten ausgestattet. Sebastian Kurz bekam 2017 98,78 Prozent, sein Widersacher und Vorgänger Reinhold Mitterlehner schaffte sogar 99,1 Prozent.

Nehammer selbst gab sich vorab eher bescheiden. Er sagte im Vorfeld und wohl nicht ganz ernst gemeint, dass er sich mit allem zufrieden gäbe, was das Ergebnis von SPÖ-Chefin Pamela Rendi-Wagner schlage. Diese hatte sich zuletzt mit nur 75,3 Prozent begnügen müssen.  

…read more

Source:: Kurier.at – Politik

      

(Visited 1 times, 1 visits today)
  "Hybride Kriegsführung": Putin löst mit Hungersnot Flüchtlingsstrom aus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.