Infektiologe Wenisch kritisiert FPÖ-Politiker: „Totaler Blödsinn“

Politik

„Ein Politiker ist ein Politiker, und ein Arzt ist Arzt“: Bekannter Chef der Covid-Intensivstation in Wien-Favoriten, reagierte verschnupft auf Äußerungen von FPÖ-Chef Kickl.

Mit ungewohnter Schärfe hat nun Christoph Wenisch auf die Aussagen von FPÖ-Chef Herbert Kickl reagiert. Im ORF-Report wies der bekannte Leiter der Covid-Intensivstation im Spital Favoriten die Freiheitlichen am Dienstagabend in die Schranken. Kickl hatte gemeint, er habe „ein intaktes Immunsystem, das mache die Menschen stark gegen das Virus mit all den Mutationen, die von irgendwelchen Leuten entdeckt worden sind.“

„Ein Politiker ist ein Politiker, und ein Arzt ist Arzt“, reagierte Wenisch darauf. Kickl sollte sich „nicht in medizinische Kontexte hineinverlieren“. „Das ist ein totaler Blödsinn. Das ist so was von widerlegt und falsch“, sagte Wenisch, der den Namen Kickl allerdings nicht in den Mund nahm.

Für ihn sei das eine rein politische Aussage, die er nicht kommentieren könne, weil er kein Politiker sei. Aber: „Medizinisch ist es ohne Substanz. Er würde, wenn er bei mir Student wäre, einen Fünfer bekommen und müsste nachlernen.“ 

…read more

Source:: Kurier.at – Politik

      

(Visited 1 times, 1 visits today)
  Kanzler für Oppostion "hochnervös" und "respektlos"

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.