Israel will Hinweise auf Zahlungen des Irans an Hamas entdeckt haben

Politik

Nach eigenen Angaben hat Israels Armee bei Kämpfen in den Tunnelsystemen im Gazastreifen Beweise für Geldflüsse zwischen Iran und Hamas gefunden.

Die israelische Armee hat im weitverzweigten Tunnelsystem unter dem Gazastreifen nach eigenen Angaben Belege für Geldflüsse zwischen dem Iran und der islamistischen Organisation Hamas gefunden.

Soldaten hätten Dokumente entdeckt, die Überweisungen in Höhe von über 150 Millionen US-Dollar (140 Mio. Euro) aus dem Iran an die Hamas und deren Anführer im Gazastreifen, Jihia al-Sinwar, aus den Jahren 2014 bis 2020 belegten, sagte Militärsprecher Daniel Hagari am Dienstag.

Dazu veröffentlichten die Streitkräfte mehrere Dokumente sowie Fotos von Umschlägen und Bargeld. Die Angaben ließen sich zunächst nicht unabhängig überprüfen.

Israel ist der erklärte Erzfeind des Irans

„Das ist ein weiteres Beispiel dafür, wie der Iran Terror im Nahen Osten exportiert“, sagte Hagari. „Der Terror, den der Iran exportiert und verursacht, ist ein globales Problem.“

Israel ist seit der Islamischen Revolution von 1979 Irans erklärter Erzfeind. Die Hamas gehört neben weiteren Milizen wie der Hisbollah im Libanon und den Huthi im Jemen zur sogenannten „Achse des Widerstands“, einem Geflecht von Gruppen im Kampf gegen Israel, die von Teheran unterstützt werden.

…read more

Source:: Kurier.at – Politik

      

(Visited 1 times, 1 visits today)
  Warum uns der Nawalny-Tod so betroffen macht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.