Junge ÖVP startet mit Tiger-Kuh-Mischling ihre Sommertour

Politik

Das mit KI generierte Testimonial soll zeigen, wofür die JVP steht: Bewährtes und Unkoventionelles. Zudem fragen die jungen Türkisen ab, welche Themen der Jugend wichtig sind.

Ein Blickfang ist es auf jeden Fall, das neue Testimonial der Jungen ÖVP: Eine Kuh mit Tigerfell und -kopf, dazu der Slogan „Mu(h)tiger in die neuen Zeiten“. 

„Natürlich soll er Aufmerksamkeit erzeugen“, so JVP-Generalsekretär Dominik Berger zum Start der Sommertour am Mittwoch. Zudem verbinde der „Mu(h)tiger“ mit seiner Optik, was er JVP wichtig sei, nämlich „Bewährtes und Unkonventionelles“.

JVP

Der Mu(h)tiger sei mit KI erstellt worden, erklärte Berger weiter. Er sei damit „ein Beispiel für eine Welt, die sich gerade stark verändert und damit die Möglichkeit bietet, neue Wege zu gehen und als Gesellschaft mehr Mut zu wagen“. 

Außerdem solle das Testimonial jene Kreativität und Freude an Gestaltung ausdrücken, die Menschen oftmals in der Politik vermissen. „Wir wollen nicht mit Angst, sondern mit Ideenreichtum punkten. Dafür werden wir in den kommenden Wochen auch rennen.“

Auf die Frage wie viel die Kampagne kosten wird, wollte sich der JVP-Generalsekretär genau festlegen, die Kosten lägen aber im Bereich unter 10.000 Euro.

Welche Themen den Jungen wichtig sind

Die Sommertour sei der „Aufwärmlauf für den nächsten Marathon, die Nationalratswahl“, erklärte Claudia Plakolm, Jugendstaatssekretärin und Bundesobfrau der JVP. Die türkise Jugendorganisation fragt auf ihrer Plattform mutigerindieneuenzeiten.at junge Menschen, auf welche Ideen rund um die Themen Leistung, Klimaschutz und Update Österreich ein Schwerpunkt gelegt werden soll. „Denn aus unserer Sicht läuft es sich deutlich einfacher, wenn man die Strecke mitbestimmen kann“, ist Plakolm überzeugt.

  Neos-Klimasprecher Bernhard: "Der FPÖ werden Klimaziele egal sein"

Als Basis dient der neue Leitantrag „zukunftsreich“ mit über 200 Ideen, der Ende Juni beim JVP-Bundestag beschlossen wurde. 

…read more

Source:: Kurier.at – Politik

      

(Visited 1 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.