Kickl als FPÖ-Chef wiedergewählt

Politik

Herbert Kickl ist am Samstag in St. Pölten mit 91 Prozent als FPÖ-Obmann wiedergewählt worden. Er bekam beim 34. ordentlichen Bundesparteitag 556 von 611 Delegiertenstimmen und damit mehr als bei seiner ersten Wahl im Juni 2021 nach dem Abgang von Norbert Hofer. Damals hatte er 88,24 Prozent erhalten. Sein Ziel als Parteichef sei es die FPÖ zu stärken und sie zu einem „bestimmenden Faktor in der österreichische Politik zu machen“, sagte Kickl in seiner Rede vor der Wahl… …read more

Source:: Wiener Zeitung – Politik

      

(Visited 1 times, 1 visits today)
  Keine Überraschungen bei Scheinreferenden in Ostukraine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.