„Mann mit dem Koffer“: Bela Rabelbauer gestorben

Politik

Vorarlberger Kaufmann gelangte Ende der 1970er-Jahre wegen Parteispende an ÖVP zu zweifelhafter Berühmtheit

Bela Rabelbauer ist tot. Der Vorarlberger Kaufmann, der Ende der 1970er-Jahre bzw. Anfang der 1980er-Jahre als „Mann mit dem Koffer“ zu zweifelhafter Berühmtheit gelangte, ist am Freitag kurz nach seiner Einlieferung ins Krankenhaus Wien-Hietzing 89-jährig gestorben. Einen diesbezüglichen Bericht des Online-Portals  oe24.at  bestätigte Christoph Mierau vom Wiener Gesundheitsverbund am Samstag der APA.

Parteispende an ÖVP

Berühmtheit und den Spitznamen „Der Mann mit dem Koffer“ erlangte Rabelbauer durch eine Parteispende von zehn Millionen Schilling (727.000 Euro) an die ÖVP im Jahr 1979, die diese später zurückzahlte. Rabelbauer stand mehrfach in Zusammenhang mit Finanzgeschäften vor einem Gericht. 1998 wollte Rabelbauer für die Bundespräsidentschaft kandidieren, brachte aber weder im Parlament noch in der Wählerschaft die notwendige Unterstützung zusammen.

…read more

Source:: Kurier.at – Politik

      

(Visited 1 times, 1 visits today)
  Größte Streiks seit Jahrzehnten könnten Großbritannien lahmlegen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.